top of page

Wie Sie Veränderungen und Krisen erfolgreich bewältigen und gestärkt daraus hervor gehen!

Aktualisiert: 30. Mai 2022

MENSCHEN WERTE LEBEN® - HEUTE SINNVOLL die ZUKUNFT gestalten!




Krisen helfen uns neue Wege zu gehen. Krisen bringen Entwicklung!

Auf den ersten Blick ist die Überschrift für manche vielleicht schwer zu verdauen, wurden sie doch schon in ihrem Leben von mancher Krise und Veränderung durchgerüttelt. Stellvertretend dafür stehen für fast alle von uns auch die letzten zwei Jahre der Corona-Krise. Fast sämtliche Sicherheiten, auf die wir unser Vertrauen bis dato gesetzt hatten, wurden über Nacht in Frage gestellt oder haben sich sogar in Luft aufgelöst. Entnervt hatten sich viele Menschen irgendwann gewünscht: „Ich möchte meine Normalität zurück!“. Auf Nachfrage, was denn Normalität wäre, kamen dann offtmals Wünsche ans Tageslicht wie: „na ja…einfach mal wieder shoppen, ins Stadion, Skifahren oder ins Kino gehen“. Verständlich, wenn wir uns auch manchmal solche und andere Ablenkungen wünschen und damit die „Normalität“ meinen. Und doch glaube ich, dass wir Menschen ganz andere Aufgaben bekommen haben, als diese Art von „Normalität“. Sie und ich und die anderen sind von Gott als Individuum und als Gemeinschaft dazu geschaffen worden zu wachsen und glücklich zu sein. Gerade in und durch Krisen und Veränderungen! Echt jetzt? Echt jetzt! Und ja, ich nenne es „Gott“, auch auf die Gefahr, dass mich Google jetzt rauskegelt! Sie nennen es vielleicht anders. Das ist vollkommen ok! Denn ich glaube, dass uns, wenn Sie weiterlesen, im Kern das gleiche Ziel und eine gemeinsame Vision vereint!

Dieses Wachsen ist nicht nur ein körperliches oder materielles Wachstum. Natürlich wachsen wir in den ersten Jahren unseres Lebens eher körperlich und werden dank der genialen Idee der Zellteilung immer größer. Später geht das Wachstum dann eher in die Breite, aber das ist ein anderes Thema. Ich glaube, die Geschichte hat uns immer wieder gelehrt: wahres Wachstum ist vielmehr ein GEISTIGES UND INNERES WACHSTUM! Leider steht diesem Wachstum oftmals das Wachstum an Geld und anderen materiellen Dingen eher entgegen. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch: ich finde es gut, WERT- und verantwortungsvoll, wenn Menschen und Unternehmen sich eine solide finanzielle Basis erschaffen. Die zentrale Frage ist aber doch: „was soll dieses Geld irgendwann für Sie, Ihre Familie, Ihre Mitarbeiter, Ihre Kunden oder für andere tun?“ Und wenn man es etwas weiter ausführt stellt sich die Frage, was erfüllen wir uns damit? Was erfüllt sich FÜR UNS mit diesem Geld und den Dingen, die wir uns davon kaufen? Wie lange hält diese ERFÜLLUNG an? Bis zum nächsten Urlaub, bis zum ersten Kundendienst, bis wir die Klamotten das erste Mal tragen oder nur bis uns der Postbote das Amazon-Paket in die Hand drückt? Verzeihung ich vergaß: Pakete werden seit Corona meistens nur noch vor die Haustüre gestellt!

Jedoch zurück zur Normalität. Die „Normalität“, die wir uns in den letzten Jahrzehnten aufgebaut hatten, ist genau dieselbe, die uns in der Krise nicht mehr geholfen hat, weil nicht mehr verfügbar. Und genau diese Normalität wollen wir zurück? Wirklich? Wissentlich, dass bei der nächsten Krise genau diese Normalität wieder nicht die Lösung, Halt und Perspektiven bringt. Macht das SINN? Und kaum ist Corona (scheinbar) um die Ecke, taucht ein neues Problem, eine neue Angst auf: der Ukraine-Krieg. Was wird anschließend kommen? Welche existenziellen Krisen, Veränderungen und Umbrüche stehen uns noch (immer) bevor? Corona X.0, Klimakrise, Ressourcenknappheit, Verteilungskampf, digitale Vereinsamung, Pflegenotstand usw? Wäre es deshalb nicht an der Zeit, oder sogar höchste Zeit, sich aufgrund der Erfahrungen der letzten zwei Jahre ein alternatives Fundament aufzubauen? Etwas, das auch trägt, wenn der Boden unter uns (bestimmt) wieder zu beben beginnt? Was trägt uns Menschen in Zeiten der Krise WIRKLICH? Was löst Angst auf oder lässt sie vielleicht gar nicht entstehen? Und: was lässt uns Angst und Verunsicherung aushalten, wenn sie uns dann doch überrollen?


Welche Kräfte stärken uns in Zeiten von Veränderungen und Krisen?

Vielleicht ging es Ihnen auch so? In den heftigsten Zeiten von Lockdown, Kurzarbeit und Homeschooling hatten wir plötzlich gemerkt, was uns am meisten fehlt: Gemeinschaft mit anderen Menschen, Besuch von oder bei Freunden oder der Familie, Zuwendung erhalten und geben, Arbeit und das Gefühl, mit anderen etwas zu gestalten, Teil von etwas Größerem zu sein, wieder Kontakt mit Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern zu haben. Manch anderem hat der Verlust von Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung schwer zugesetzt: nicht mehr selbst entscheiden zu können, was man wann, mit wem, wo tut. Es war das Gefühl, oft nur noch funktionieren zu müssen, zu akzeptieren, was „von oben“ als nächstes an Vorgaben, Erlassen und Verboten kam. Viele von uns haben leidvoll erlebt, dass Regierung, Behörden und Führungskräfte mangels sinnvoller Alternativen und manchmal auch mangels Vertrauen die Zügel angezogen und persönliche Freiräume und damit unsere Autonomie eingeschränkt haben. Und oftmals war es einfach auch die fehlende Anerkennung für die täglichen Mühen, die Extraschichten, die Kinderbetreuung und das immer wieder notwendige „sich neu erfinden“ für sich selbst, die Familie, den Betrieb, Kunden und Patienten. Und vielleicht war dann auch bei uns dann der Moment gekommen, der uns sagen oder heimlich denken ließ „ich möchte meine Normalität zurück!“? Aber nochmal: wollen Sie bei der nächsten Krise oder Veränderung wieder auf das gleiche Gleis gesetzt werden? Oder wäre es nicht besser, wenn Sie für sich selbst, Ihre Familie, Ihre Beziehungen und Ihr Unternehmen und Teams auf etwas Neues setzen? Etwas das Ihnen eben ein ganz neues Fundament und ganz neue Möglichkeiten verschafft? Wenn Sie diese Frage mit „JA“ beantworten, dann lesen Sie gerne weiter!


Mit starken Werten Krisen und Veränderungen meistern!

Vielleicht haben Sie es bemerkt: im Text oben sind Begriffe fett markiert, die nichts anderes darstellen, als zentrale WERTE, die unsere wichtigsten Motivationsfaktoren und Antriebskräfte repräsentieren. Es ist unglaublich: wir tragen als Menschen bereits vor unserer Geburt diese zentralen Werte in uns. WARUM? Diese WERTE sichern unsere Entwicklung, ermöglichen uns unser Wachstum und unsere Existenz! Darum: WERTE machen SINN für unser Leben! Widerstandsfähigkeit, Resilienz, Motivation, Entwicklung, Innovation, Erneuerung, Erfolg und Erfüllung funktionieren deshalb nur über die Erfüllung unserer WERTE und damit über eine tragfähige SINN-EBENE! Schon Friedrich Nietzsche erkannte: „Hat man sein WARUM des Lebens, so verträgt man sich fast mit jedem WIE“(1) Der Knackpunkt dabei aber ist: spätestens nach unserer Geburt kollidieren diese Werte oben (und andere) mit den Werten der Systeme, in denen wir uns bewegen: Ursprungsfamilie, Kindergarten, Schule, , Ausbildung, usw. Dieser Werte- und Interessenskonflikt wird dann meist mit „alternativen Werten“ ausgetragen, wie z.B. Schreien, Weinen, Macht, Druck, Erziehung, Belohnung, Sanktionen, Noten usw. Und da wir als kleine Erdenbürger und Entdecker noch nicht im Vollbesitz unserer Ressourcen sind (sie erinnern sich an das noch laufende Zellwachstum!) haben wir im Falle von Werte- und Interessenskonflikten meistens den kürzeren Hebel in der Hand. Wir knicken ein. Wir übernehmen die Werte- und Denkstrukturen unserer Systeme und werden brave und nette Mädchen oder fleißige und tapfere Jungs oder umgekehrt. Und das viele Male im Laufe unseres jungen Lebens! Wir ergeben uns unserem vermeintlichen Schicksal und in Glaubenssätzen wie "da kann man nichts machen", resiginieren bei Krisen und Veränderungen oder sind nur noch frustriert und wütend auf "die da oben". Und genau diese Haltung blockiert uns dann in schwierigen Zeiten! Dann erleben wir Veränderungen eher als Bedrohung denn als Herausforderung und Chance!

Und doch ist es nie zu spät UNSEREN Sinn für UNSER Leben und unsere WERTE-Erfüllung neu zu finden! Wenn wir Dr. Gerald Hüther, einem führenden Neurobiologen und Deutschlands bekanntestem Hirnforscher glauben schenken, dann „ … ist das menschliche Gehirn das ganze Leben lang veränderbar … bis zum letzten Tag kann sich da oben noch ein neues Netzwerk bilden … Das lässt sich in unendlich vielen Studien beweisen!“(2) Also wozu noch warten, wenn unser Gehirn und unsere Sinne doch dazu in der Lage sind, sich immer wieder neu zu definieren? Geben Sie Ihrem Leben einen neuen Schub! Es ist ihr Leben, Ihre Zufriedenheit und Ihr Glück! Niemand sonst wird das für Sie tun! WICHTIG: es geht dabei nicht um Werte-Egoismus! Ganz im Gegenteil: Schaffen wir eine hohe WERTE-ERFÜLLUNG für uns, dann werden auch die Systeme in denen wir leben und arbeiten davon profitieren! Dann erwächst daraus für Sie persönlich und auch für Ihre Beziehungen, Teams und Ihr Unternehmen eine ganz neue Form von Identität und Zusammengehörigkeit!

Gestalten Sie Ihre Zukunft! Übernehmen Sie Verantwortung!

Vielleicht haben auch Sie spätesens jetzt für Ihre Zukunft den Wunsch

  • Alte Konflikte und Probleme endlich zu lösen, damit Frieden einkehrt

  • Sich neue berufliche Perspektiven zu gestalten für mehr Zufriedenheit für Sie selbst und auch für Ihre Mitarbeiter

  • Neue Aufgaben, Ziele oder Geschäftsfelder zu erschaffen, die Ihnen Freude und damit Motivation und Energie bringen

  • Oder einfach nur raus aus dem Hamsterrad zu kommen, um wieder Leichtigkeit für Ihr Leben zu spüren


Wie wäre es also, wenn Sie für sich selbst, Ihre Familie, Beziehungen, Teams und für Ihr Unternehmen einfach nochmals (erstmals) die Frage stellen

  • Was macht mich/uns aus? Was ist wirklich wichtig für mich und uns?

  • Worin besteht der SINN meines/unseres Handelns und Daseins?

  • Welche WERTE sind mir/uns wichtig und helfen mir und uns diesen SINN zu erfüllen?

  • Welche alten Zöpfe würde ich gerne abschneiden und welche alten Konflikte, destruktiven Muster und Gewohnheiten dauerhaft beenden?

  • Wie wäre es, dafür über ganz neue Ressourcen und alternative Handlungsoptionen zu verfügen?



Und genau hier steckt der Ansatz von MENSCHEN WERTE LEBEN®

Andreas Kübler Coaching & Beratung unterstützt Sie dabei, für Ihr Leben und Arbeiten, für Ihre Beziehungen und Familien, für Ihre Teams und Ihr Unternehmen ein WERTE-FUNDAMENT zu schaffen, um Ihre Wünsche und Ziele für diese Bereiche auch wirklich zu leben! Viele Klienten haben dies schon erlebt und waren begeistert vom Umfang und der nachhaltigen Wirkung!



Verspüren Sie Lust darauf, sich eine ganz neue Ausrichtung zu geben, in Zukunft mehr Sinn-voll und Werte-orientiert zu leben und zu arbeiten? Dann sind wir Ihr Partner und begleiten Sie gerne auf dem Weg dorthin! Ich freue mich auf Ihre Nachricht! Gerne können Sie auch direkt ein erstes unverbindliches Informationsgespräch buchen!

Schreiben Sie mir gerne auch, wie Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, oder welche Themen Sie ganz persönlich bewegen, die wir für die Zukunft vielleicht aufnehmen können.

Im nächsten Blogbeitrag geht es um das Thema „Führung und geführt werden“. Ein spannendes Thema, das uns betrifft als Unternehmer, Führungskraft und auch als Mitarbeiter und Mitarbeiterin.

Tragen Sie sich gerne unten in unseren Newsletter ein, damit Sie zukünftig alle Beiträge automatisch und druckfrisch zugeschickt bekommen. Ich freue mich, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Herzlichst Ihr


Andreas Kübler





Quellenangabe:

(1) Friedrich Nietzsche: "Götzen-Dämmerung: Sprüche und Pfeile", Nr. 12., aus 1888

(2) Dr. Gerald Hüther: „Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“. Vortrag am 13.3.2020, Saxum Stiftung Chemnitz

Commentaires


bottom of page